Pressemeldungen

Richtfest für das Prager Carrée in Dresden

Dass das Wiener Loch jetzt Prager Carrée heißt, muss sich in den Köpfen der Dresdner erst noch festsetzen. Zu sehen ist von dem neun Meter tiefen Loch aber schon seit zehn Monaten nichts mehr, seit die Hamburger Revitalis den Grundstein für das 70-Mio.-Euro-Projekt legte. Mit Generalunternehmer Porr ging das Vorhaben zügig voran und gestern Nachmittag wurde Richtfest für das künftige Ensemble Prager Carrée gefeiert. 241 Mietwohnungen und 5.800 qm Handelsfläche entstehen bis zum Sommer nächsten Jahres am Wiener Platz / Ecke Prager Straße 1. Das Projekt ist bereits seit Längerem verkauft und gehört inzwischen zum Bestand eines von der Invesco Real Estate gemangten Wohnimmobilienspezialfonds.

 

Immobilienzeitung, 10.7.2017, von Martina Vetter